News

Relegationsplatz erreicht  —  Dinkelsbühler Volleyballer feiern Doppelsieg

 

Am vergangenen Wochenende hat der TSV Dinkelsbühl seinen dritten Heimspieltag bestritten. Zu Gast waren die beiden Regionalliga-Reserven des TSV Zirndorf und des TV Mömlingen.

Der TSV Zirndorf reiste mit der Hoffnung an, wichtige Punkte im Abstiegskampf der Landesliga Nordwest zu sammeln. Diese wurde von den Gastgebern im ersten Satz jedoch gleich zunichte gemacht, den die Gäste mit 18:25 verloren. Im zweiten und dritten Satz war phasenweise hochklassiges und spektakuläres Volleyball zu sehen, was zu zwei hart umkämpften Sätzen führte, die die Dinkelsbühler aber mit konzentrierter Spielweise am Ende sicher nach Hause bringen konnten (25:21;25:21).

Im zweiten Spiel ging es um den zweiten Tabellenplatz, da beide Mannschaften gleich viele Punkte auf ihren Konten hatten und beide Teams 9 Spiele absolviert hatten. Ersatzgeschwächt traten die Mömlinger an und konnten wenig gegen die stark aufspielenden Dinkelsbühler ausrichten, die sich für das Hinspiel revanchieren wollten, das sie 1:3 verloren hatten. Die Heimmannschaft lies den Gästen keine Chance und schickte diese mit 25:15,25:17 und 25:15 auf die 200 Kilometer lange Heimreise. 

Der TSV Dinkelsbühl hofft nun auf einen Patzer des Tabellenführers VC Eltmann, um diesen dann am letzten Spieltag der Saison vor heimischer Kulisse zu besiegen und somit doch noch den Direktaufstieg in die Bayernliga zu schaffen. 

 

 

Mit zwei Siegen in die Winterpause 

 

Die Volleyballer des TSV Dinkelsbühl konnten am Samstag, den 15.12.2018 zwei Siege vor heimischer Kulisse einfahren.

Zu Gast waren der TV Erlangen, der als Schlusslicht der Tabelle angereist war, und der TV Faulbach, ein bislang noch unbekannter und ernstzunehmender Gegner, da er zu diesem Zeitpunkt noch vor den Gastgebern in der Tabelle stand.

Im ersten Spiel agierten die Dinkelsbühler sehr mutig und konnten trotz einiger Aufschlagfehler und ein paar Abstimmungsschwierigkeiten in der Annahme die Gäste vor allem im ersten und dritten Satz regelrecht „aus der Halle schießen“.

So gewannen sie gegen den Tabellenletzten mit 25:15,25:23 und 25:13.

Im zweiten Heimspiel wartete nun der letztjährige Bayernligist TV Faulbach. 

Den ersten Durchgang dominierte die Herrenmannschaft deutlich und entschied diesen mit 25:16 für sich. Im zweiten Durchgang lief man von Beginn an einem Rückstand, der aus einer schwachen Annahmeleistung hervorging, hinterher und verlor knapp mit 23:25.

Durch ein konzentriertes Spiel und einer geschlossenen Mannschaftsleistung holte sich die Heimmannschaft gegen die stark verteidigenden Gäste die nächsten beide Sätze (25:21 und 25:17) und ließ somit den TV Faulbach mit 6 Punkten in der Tabelle hinter sich. Aufgrund dieses Erfolges kann man nun wieder auf den Relegationsplatz zur Bayernliga hoffen, da der TV Mömlingen 2 beim TSV Stein patzte und die Chance für die Dinkelsbühler wahrte, den dritten Aufstieg in Folge zu schaffen. 

Zuspiel: Erik Malek Merkoomyans, im Angriff:Paul Peichenberg, gesichert von Alexander Wangler (Nr. 3) und Max Reichenberg (Nr. 4)

Volleyballer des TSV Dinkelsbühl fahren weiteren Sieg ein

Die Herrenmannschaft hat am vergangenen Wochenende einen weiteren hart umkämpften Sieg gegen den SV Schwaig 3 verbuchen können.
Ohne Libero musste die Mannschaft zu dem in der Landesliga etablierten Gegner anreisen. Angesagtes Ziel war es nach der 0:3 Niederlage (19:25;18:25;23:25) gegen den Tabellenführer VC Eltmann 2 schnellstmöglich wieder an den sehr guten Saisonstart anzuknüpfen. Mit harten Aufschlägen und gut stehendem Block setzte sich die junge Truppe aus Dinkelsbühl von Anfang ab, lies den Gastgeber aber immer wieder herankommen und gewann den ersten Satz mit 25:20.
Im zweiten Durchgang lief man von Beginn an einem Rückstand hinterher und konnte durch viele Eigenfehler nicht mehr ausgleichen und verlor diesen mit 21:25. In Satz drei konnte man aufgrund einer stabilen Annahme durch den ausnahmsweise auf der Liberoposition spielenden Phillip Schülein das Spiel breit aufziehen und die beiden Außenangreifer Alexander Wangler und Max Reichenberg wirkungsvoll in Szene setzen. Man ging zunächst in Führung, aber aufgrund einiger Fehler im Block und Abwehr wurde es zum Ende des dritten Satzes nochmal richtig spannend, doch die Dinkelsbühler drehten ein 19:22 zu einem glücklichen 26:24. Im vierten und schlussendlich letzten Satz dominierten die Gäste durch eine druckvolle Aufschlagsserie von Neuzugang Florian Wetzel und ließen die Schwaiger nicht mehr rankommen. Hochverdient gewannen die Dinkelsbühler mit 25:20 und fiebern nun als Drittplatzierter dem kommenden Wochenende entgegen, an dem die ersten drei Mannschaften der Landesliga Nordwest beim zweitplatzierten TV Mömmlingen aufeinandertreffen.

Es spielten: Stefan Meyer, Alexander Wangler, Florian Wetzel, Phillip Schülein, Paul und Max Reichenberg, Erik und Edwin Malek Merkoomyans.

Dinkelsbühler Volleyballer setzen Siegesserie fort 

 

Die Herrenmannschaft des TSV Dinkelsbühl konnte am vergangenen Samstag in der Landesliga einen weiteren Sieg verbuchen. Mit vollständigem Kader reiste die Mannschaft zu dem Bayernliga Absteiger Zirndorf, um ihr drittes Saisonspiel zu bestreiten. Von Anfang an setzte die junge Truppe den Gegner mit starken Aufschlägen unter Druck, sodass dieser nur selten über die Mitte angreifen konnte und die Dinkelsbühler zunächst mit 9:4 in Führung gingen. Im Laufe des Satzes stellten sich die Zirndorfer besser auf das variable Zuspiel der Gäste ein und glichen zum 13:13 aus. Die Mannschaft des TSV Dinkelsbühl konnte sich aber nach einer kurzen Auszeit durch starkes Angriffsspiel den Satz mit 25 zu 19 sichern. Im zweiten Satz war man ebenfalls von Beginn an in Führung, konnte diesen jedoch aufgrund immer stärker werdender Zirndorfer nur mit 25:22 gewinnen.  Ein enges Kopf an Kopf Rennen lieferten sich die beiden Mannschaften im dritten und letztendlich spielentscheidenden Satz, den sich der frische Aufsteiger aus Dinkelsbühl souverän mit 25:21 holte und somit erneuter Spitzenreiter in der Landesliga Nordwest ist. Gespannt blickt man nun auf den nächsten Spieltag am 10.11. gegen die Reserve des Bundesligisten aus Eltmann, die ebenfalls mit 2 Siegen in die Saison gestartet ist. 

 

Stehend von links: Edwin Malek, Felix Doeppert, Stefan Meyer, Niklas Doeppert, Alexander Wangler, Erik Malek, Florian Wetzel 

Knieend v.l.: Max Reichenberg, Konstantin Eckhardt  

Liegend v. l.: Phillip Schühlein, Paul Reichenberg 

Perfekter Einstieg in die Landesliga 06.08.2018

 

Am vergangenen Wochenende bestritt die Herrenmannschaft der Volleyballabteilung des TSV Dinkelsbühl ihren ersten Spieltag in der Landesliga. Die Gäste, der TSV Stein und der TV Haßfurt, sind schon seit mehreren Jahren in der Landesliga etabliert und waren deshalb gleich ein Gradmesser für Dinkelsbühl. Vor 65 Zuschauern setzte sich die fast vollzählige Heimmannschaft mit variablem Zu- und Angriffsspiel im 1. Satz gegen den TV Haßfurt mit 25:20 durch. Satz Nummer 2 ging aufgrund vieler unnötiger Fehler mit 18:25 verloren. In Satz 3 und 4 behielt der TSV Dinkelsbühl in den wichtigen und entscheidenden Spielsituationen die Oberhand und konnte diese beiden Sätze nach starker Leistung mit 25:21 und 28:26 gewinnen. Im zweiten Spiel stand man dem TSV Stein gegenüber. Sichtlich gezeichnet vom kräftezehrenden ersten Spiel konnte der TSV Dinkelsbühl dennoch dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung alle drei Sätze mit jeweils 25:23 für sich entscheiden.

Am Ende des ersten Spieltags war der TSV Dinkelsbühl mit 6 Punkten und 6 : 1 Sätzen an der Tabellenspitze der Landesliga.

Es spielten: Max und Paul Reichenberg, Konstantin Eckhardt, Stefan Meyer, Alexander Wangler, Erik und Edwin Malek Merkoomyans, Felix und Niklas Doeppert sowie Phillip Schühlein.

Bezirkspokal Endrunde 29.04.2018

Die Herrenmannschaft hatte sich auch dieses Jahr wieder für die Endrunde des Bezirkpokals qualifiziert. Hier trugen Sie die Rolle des Titelverteidigers, da sie 2016  den Titel ohne Satzverlust holten.

Im ersten Spiel trafen sie auf den TV Erlangen 3, der ohne Probleme mit 2:0 besiegt wurde. Im zweiten Spiel wartete der Gastgeber VC Katzwang/Schwabach 2. Hier war definitiv ein spannendes Spiel zu erwarten, denn der Gegner war in der Bezirksklasse noch ungeschlagen und somit natürlich heiß auf den Sieg. Doch wäre da nicht der TSV Dinkelsbühl gewesen, der die Siegesserie brechen musste um ins Finale zu kommen. Das gelang der jungen Mannschaft in einem schönen und niveauvollem Spiel mit 2:0. Jetzt war der Titel wieder greifbar nah, doch ein Sieg musste noch her. Der DJK Allersberg stand noch davor. Mit kleinen Startschwierigkeiten im ersten Satz, meisterten die Jungs dennoch auch diesen Gegner (25:23/25:14). Somit wurde der Bezirkspokal erfolgreich verteidigt. Nun freut man sich auf den kommenden Landespokal A im September, bei dem das Herrenteam seinen Titel aus dem vergangenen Jahr wieder verteidigen möchte.

tsvdkb

 

Dinkelsbühler Volleyball-Herren schaffen Sprung in die Landesliga 10.03.2018

Die Herrenmannschaft der Volleyballabteilung des TSV Dinkelsbühl sind zum zweiten Mal in Folge aufgestiegen. Am letzten Spieltag setzten sie sich souverän gegen den Tabellenersten und Tabellendritten durch und eroberten somit die Tabellenspitze.  Die Mannschaft unter Spielertrainer Max Reichenberg    machte im ersten Spiel von Anfang an Druck und überzeugte in einem spannenden Spiel gegen den TSV Neunkirchen mit 3:0 (25:20/25:23/25:22). Somit war die einzige Mannschaft, gegen die sie in der Hinrunde knapp 2:3 verloren hatten, besiegt. Im     letzten Spiel (25:20/25:21/25:15) zeigten sie nochmal ihr gesamtes Können, um damit hochverdient direkt in die Landesliga aufzusteigen. Die junge Mannschaft spielt nun in der nächsten Saison als einziges Herrenteam aus dem Landkreis Ansbach auf bayrischer Ebene. Zudem haben die Volleyballer noch die Chance den Bezirkspokal und die damit verbundene Teilnahme am  Landespokal zu holen, bei dem sie eine Favoritenrolle als Titelverteidiger tragen.

Die Volleyballabteilung ist immer offen und dankbar für junge, neue Spieler egal welchen Alters, um Jugendmannschaften mit den neu ausgebildeten Trainern aufzubauen. Infos zu den Trainingszeiten findet Ihr natürlich hier auf der Homepage unter dem Punkt „Mannschaften“.                    

cropped-26f1b0d1-6906-4fa3-9ec3-bd47ca6b175d4.jpg